A A A
Kontrastverktøy Kontrastverktøy
Nettstedskart
Hjem/Om Trøgstad/Turist i Trøgstad

Die kommune Trøgstad - eine kurze Beschreibung

Kohe und wald

Willkommen im gemütlichen Trøgstad

Trøgstad liegt im Norden des Bezirks Østfold, zwischen den Seen Øyeren und Hemnessjøen (Øgdern). Die Kommune hat eine Fläche von ca. 205 km2 und ca. 5.300 Einwohner. Es gibt drei Ortsteile in der Kommune: Das Kommunezentrum Skjønhaug, Båstad im Norden und Havnås im Osten.

Trøgstad besitzt eine vielseitige Landwirtschaft welche u.a. dazu beigetragen hat, eine sehr schöne Kulturlandschaft zu erhalten. Eine wahre Schatzkammer an Artenreichtum ist die Ravinenlandschaft am Øyernsee. Wandergebiete liegen unmittelbar vor der Haustür der meisten Einwohner und es gibt vielfältige Gelegenheiten zur Betätigung im Freien. Fischen und Jagen sind weit verbreitete Freizeitbeschäftigungen.

Die Ravinenlandschaft wurde in der Eiszeit geformt und enthält grosse Mengen von Geschiebelehm, was in jüngster Zeit zu zwei grossen Erdrutschen geführt hat. 1967 kamen 4 Menschen bei einem Erdrutsch ums Leben, und das Gelände unmittelbar nördlich von Skjønhaug hatte sich völlig verändert. Der Erdrutsch von 1974 war noch umfassender, forderte aber keine Menschenleben.

Die Wirtschaft in Trøgstad ist geprägt durch Kleinindustrie, Dienstleistungsbetriebe und Landwirtschaft. Trøgstad verzeichnet im Sommerhalbjahr einen starken Durchgangsverkehr an Wohnmobilen und anderen motorisierten Touristen.

Wie der übrige Bezirk so ist auch Trøgstad reich an historischen Stätten. Die älteste Siedlung ist in Stikla in Båstad gefunden worden, wahrscheinlich 6000 Jahre alt.

Im Kommunewappen von Trøgstad finden wir einen Amboss, weil die Kommune in früheren Zeiten für seine vielen tüchtigen Schmiede bekannt war. Auch heute noch gibt es viele geschickte Handwerker im Dorf.

Tips en venn Skriv ut